top of page
ÜBER MICH

Meine Kindheit verbrachte ich in den 80er Jahren in einem ungarischen Ferienort am Plattensee in der Nähe des Balaton Sees. Zu dieser Zeit habe ich als Zeuge den Fall des Eisernen Vorhangs, einen der wichtigsten Momente des 20 Jahrhunderts, und die späteren politischen Änderungen mitbekommen, die zur Einigung Europas führten. 

Diese historischen Ereignisse haben meine Persönlichkeit tief geprägt. Da ich in vier Ländern gelebt habe und vier Sprachen spreche, betrachte ich mich als einen echten europäischen Bürger, der an eine offene, demokratische und fürsorgliche Gesellschaft glaubt. 

Nach einem kurzen Abstecher in die Welt der Architektur in einer Architekturfakultät, wandte ich mich der Politikwissenschaft und dem Journalismus zu. In 2002 habe ich mein Studium in Budapest abgeschlossen und anschließend habe ich meine Diplomarbeit über die Erweiterung der Europäischen Union geschrieben. 

Zwischen 2004 und 2015 arbeitete ich beim ungarischen RTL Klub Fernsehen als Reporter und Redakteur von mehreren Programmen, darunter die bekannteste Nachrichtensendung des Landes sowie journalistische- und Unterhaltungssendungen. Während dieser Jahre erstellte ich Reportagen und kurze Dokumentationen. Gleichzeitig entwickelte ich als leidenschaftlicher Fotograf Interesse an der Videografie, die mich die selbständige Arbeit an eigenen Projekten ermöglicht. 

Mein Interesse an Architektur, Kultur und Geschichte führte mich nach Berlin, Deutschland. In den Jahren 2015 und 2016 war ich Stipendiat an der Freien Universität Berlin, wo ich die sozialen und historischen Aspekte des Wiederaufbaus des Berliner Schlosses recherchierte. 

Im Jahr 2017 zog ich nach Spanien um ein Projekt in der Tourismusförderung in Zusammenarbeit mit der Stadt Valladolid umzusetzen. Im Rahmen dieses Projektes wurden die kulturellen und historischen Werte der Region durch Interviews und die visuelle Präsentation ihres kulturellen Erbes repräsentiert. Mein Projekt „Discover Valladolid“ umfasste bisher Dutzende von Interviews mit Persönlichkeiten aus der Provinz Valladolid, die die Vielfalt der Region repräsentieren. 

Angezogen durch die Kultur und Sprache des Landes, die ich gelernt habe, bin ich in Spanien geblieben um mich weiteren kulturellen Projekten zu widmen. Im 2021 habe ich mein Buch „© Valladolid“ veröffentlicht. Mit seinen fast 800 Fotografien und informativen Texten stellt das Buch die emblematischen Orte der Hauptstadt der Region von Castilla y León vor. 

Ebenfalls im 2021 habe ich in Kooperation mit ES.ARTE das ‚Making of‘-Video des Kurzfilms FRUGAL gedreht. Das Video wurde im Oktober 2021 auf der Valladolid International Film Week (SEMINCI) uraufgeführt. 

Derzeit arbeite ich an einem Buch zur Förderung des regionalen Tourismus über das Dorf Viana de Cega in der Provinz Valladolid und erstelle Videos für Kunden in der Region, darunter für den Künstler Amancio Prada und für den Círculo Hispano Germánico in Valladolid. 

Seit 2022 arbeite ich für Deutsche Welle.

bottom of page